Freitag, 11.09.2020
SpG Rettigheim 2/Mühlhausen 3 – FC Spechbach 2    7:2 (3:2)

Der Euphorie nach dem 2:0-Auftaktsieg der zweiten Mannschaft folgte am Freitagabend unter Flutlicht in Rettigheim die erste Niederlage.
Zu Beginn sah es danach nicht aus: Nach gutem, druckvollem Beginn konnte die früh anlaufende Offensivabteilung um Heiko Wittmann, Gian-Luca und Joscha Lumpp mehrere Fehler in der wackeligen Defensive der Gastgeber erzwingen und diese in Tore ummünzen: Heiko Wittmann erzielte nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte nach neun Minuten die Spechbacher Führung. Nur zwei Minuten später verwandelte Manuel Kischlat einen fälligen Strafstoß zur 2:0-Gästeführung.

Diese währte jedoch nicht lange: In der 15. Minute erzielten die Gastgeber das 1:2, was die neu formierte Spechbacher Mannschaft sichtlich aus dem Konzept brachte. Noch vor der Halbzeit gelang es den Gastgebern, die Partie zum 3:2 zu drehen.
Auch nach der Halbzeitpause kam Rettigheim weiter gefährlich vor das Spechbacher Tor und erhöhte die Führung sukzessive auf 7:2. In der zweiten Halbzeit waren vereinzelt gute Konterangriffe von Spechbach zu sehen, so dass zwischenzeitlich noch ein berechtigter Strafstoß zugesprochen wurde, doch an diesem gebrauchten Tag landete auch der bezeichnend über dem Tor.
Das Fazit des Spiels: Mund abputzen, weiter geht’s! Man wird die durchaus vorhandenen positiven Ansätze mitnehmen und den Fokus darauf legen, beim kommenden Spiel in Rohrbach wieder drei Punkte einzufahren.

Aufstellung:
Luca Siller, Manuel Kischlat, Dominik Mayer, Manuel Schmalz (Richard Reuther), Gian-Luca Lumpp (Luca Beetz), Julian Mayer, Joscha Lumpp (Fabian Thurner), Lucas Uhl (Tamas Illes), Nikolas Ehrmann, Andreas Sticher, Heiko Wittmann