Sonntag, 30.04.2017
FC Spechbach – VfB Schönau 2:5
Nichts zu holen war für den FC an diesem Sonntag gegen den Tabellenvierten aus Schönau. Überraschend deutlich waren die Gäste den Gastgebern überlegen und nahmen völlig verdient die drei Punkte mit nach Hause.
In der 9. Minute bekam Schönau einen Foulelfmeter zugesprochen, der zum 0:1 verwandelt wurde, eine Viertelstunde später erhöhte man auf 0:2. Der FC war zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt nicht im Spiel, die Gäste kamen immer wieder zu – teils sehr guten – Chancen, während Spechbach wenig bis gar nicht für Entlastung sorgen konnte. In der 41. Minute war es dann gar ein Eigentor, das die Gäste mit 0:3 in Führung brachte.
Fast mit dem Pausenpfiff kam der FC nach einer Ecke durch Christian Gondro zum 1:3 und konnte so für den zweiten Durchgang wieder etwas Hoffnung schöpfen.
Dort passierte zunächst nicht viel, bis Christian Gondro für die Hausherren in der 73. Minute durch einen Strafstoß zum 2:3-Anschlusstreffer traf.
Leider fehlte danach allerdings auf Spechbacher Seite die Durchschlagskraft, um doch noch einen Punkt (oder mehr) mitzunehmen. Stattdessen erhöhten die Gäste gegen Ende der Partie (85. und 90. Minute) letztendlich uneinholbar auf 2:5.

Aufstellung:
Rösch, Dick, Sikora, Ehmann, Kischlat (Stephan), Gondro, Steinmüller, Schmalz, Straub, Patrick Mayer, Biernat