Sonntag, 07.10.2018
FC Spechbach – SV Altneudorf 7:1 (2:1)
Gegen das Tabellenschlusslicht aus Altneudorf gelang dem FC Spechbach an diesem Sonntag der zweite Sieg in Folge.
Bereits nach drei Minuten brachte Saduk Sari die Hausherren mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit tat man sich allerdings etwas schwer, das zweite Tor nachzulegen. Zwar war der FC die spielbestimmende Mannschaft, spielte aber im Abschluss meist zu überhastet, so dass entweder ein Abwehrspieler der Gäste oder aber ihr sehr gut aufgelegter Torwart die Situation ein ums andere Mal klären konnten.
In der 33. Minute klappte es dann aber doch: Der unermüdliche Joscha Lumpp konnte den Ball gerade noch vor dem Toraus bewahren, spielte nach hinten zu Leon Rietschel und dessen Flanke fand Saduk Sari, der zum 2:0 traf.
Nur vier Minuten später dann ein kleiner Rückschlag. Ein langer Abschlag des Gästekeepers, der Altneudorfer Spieler konnte sich gegen die Spechbacher Abwehr durchsetzen und schon stand es „nur noch“ 2:1. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die Pause.
Im zweiten Durchgang zeigte sich Spechbach nun „gereifter“, die Angriffe wurden nicht mehr so überhastet abgeschlossen und man hatte Gegner und Spiel sehr souverän im Griff.
So kam man in regelmäßigen Abständen durch Leon Rietschel (50. Minute), Patrick Mayer (63. Minute), Manuel Kischlat (72. Minute), Benjamin Dick (Foulelfmeter, 79. Minute) und Saduk Sari (81. Minute) zu fünf weiteren Toren und gewann am Ende verdient mit 7:1.

Aufstellung:
Daniel Beetz, Sikora, Gian-Luca Lumpp (Dick), Kischlat, Gondro, Dominik Mayer, Luca Beetz (Patrick Mayer), Joscha Lumpp, Dincel (Thurner), Sari (Biernat), Rietschel