Donnerstag, 07.10.2021
FG Rohrbach – FC Spechbach 2     4:1 (2:1)

Beim ungewöhnlich späten Spiel am Donnerstag um 20:00 Uhr gegen Rohrbach, konnte der FC Spechbach seine Chancen nicht nutzen und musste ohne Punkte nach Hause fahren.

Mit einem kleinen Kader wurde die Reise nach Schlierbach angetreten. Dort angekommen waren die ersten zehn Minuten von Abtasten und vielen Querpässen beider Teams geprägt. Doch in der 19. Minute konnte der FC Spechbach seine Geheimwaffe, Roadrunner Leon Rietschel, gefährlich vors Tor und somit in Führung bringen.

Mit eben solchen Spielzügen wollte der FC die Gastgeber aus Rohrbach immer wieder in Bedrängnis bringen, es sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus.

Im Gegenteil, eine Unachtsamkeit in der Spechbacher Hintermannschaft sorgte in der 27. Minute für den Ausgleich durch Rohrbach. In der Folge flachte das Spiel etwas ab, und Spechbach wollte dieses Unentschieden in die Pause bringen. Doch gefühlt mit dem Pausenpfiff fand Rohrbach erneut die Lücke in der Spechbacher Defensive und erhöhte auf 2:1. Keine 30 Sekunden später ertönte der Halbzeitpfiff.

Auch nach der Pause versuchten die Spechbacher das Spiel über außen schnell zu machen, was in der Folge auch mehr und mehr gelang. Doch das Spielglück war an diesem Tag nicht auf der Seite der Gäste. Wie ein altes Kreisliga-Sprichwort schon zu sagen pflegt: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein. Und genau dies passierte, man hatte mehrere gute Torchancen, doch konnte man das Netz nicht mehr zappeln lassen.

Rohrbach war hier an diesem Abend einfach effektiver vor dem Tor, so dass in der 61. und 71. Minute unser Torhüter Kevin Isafe leider hinter sich greifen musste.

Alles in allem hat man sich nicht schlecht präsentiert, doch die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und die ausbaufähige Stabilität in der Defensive kostete den FC Spechbach an diesem Abend die Punkte.

So musste man letztendlich das 1:4 akzeptieren, obwohl man sich phasenweise stark präsentierte.

Es gilt, an den positiven Spielzügen anzuknüpfen und die Schwächen im Training fokussiert anzugehen.

Am Mittwoch folgt schon das nächste Spiel, diesmal wieder auf heimischem Rasen. Auch hier freut sich der FC Spechbach wieder über zahlreiche Zuschauer und Unterstützer auf heimischem Terrain.

Aufstellung:
Kevin Isafe – Manuel Kischlat – Christian Gondro – Lars Vettermann (Manuel Schmalz) – Benjamin Haas – Daniel Beetz (Luca Beetz) – Andreas Sticher – Ralf Wenzl – Nico Reuther – Leon Rietschel – Tamas Illes