Samstag, 05.09.2020
FC Spechbach – FC Blau Weiß Neckargemünd 5:0 (1:0)

Am Samstag eröffnete der FC Spechbach zuhause auf dem Bocksberg in der ersten Partie die Kreisklasse C Heidelberg Ost gegen den FC Blau Weiß Neckargemünd.

Vor einer gutgefüllten Kulisse wollte sich die Mannschaft nach der intensiven Vorbereitung und den starken Pokalspielen nun endlich auch in der Liga beweisen und kam hochkonzentriert auf den Platz.

Nach einer anfänglichen Nervosität konnten die Spechbacher durch Marcel Loga schon in der 6. Minute nach einer verlängerten Ecke aus kurzer Distanz den ersten Treffer erzielen.

Anschließend entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute wurde leider ein Tor für den FC Spechbach wegen Abseits aberkannt. In der darauffolgenden Phase erhöhten die Spechbacher immer weiter den Druck und erspielten sich gute Chancen, die Führung auszubauen, die jedoch vom gegnerischen Torwart in letzter Not entschärft werden konnten. So blieb es zum Halbzeitpfiff bei einer knappen aber durchaus verdienten 1:0-Führung.

Nach der Halbzeit kam der FC mit viel Schwung aus der Kabine und so konnte Leon Rietschel nach starkem Querpass von Patrick Mayer in der 52. Minute zum 2:0 netzen. Infolgedessen kontrollierte Spechbach das Geschehen auf dem Rasen und konnte sich weitere Möglichkeiten erarbeiten, sodass der eingewechselte Dariusz Biernat, sehr zur Freude der zahlreichen Spechbacher Zuschauer, in der 74. Minute das 3:0 markierte.

Man merkte, dass die Spieler jedoch noch nicht genug hatten und so wurde weiterhin ein sehenswerter Angriffsfußball an den Tag gelegt. Der anschließende vierte Treffer durch Leon Rietschel wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsposition erneut nicht gegeben. Doch auch dies feuerte die Mannschaft nur weiter an und so schoss Spielertrainer Semih Reinig in der 85. Minute das 4:0. Den Schlusspunkt setzte zuletzt ein Eigentor von Neckargemünd nach einer scharfen Hereingabe von Leon Rietschel.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Mannschaft das Spiel rundum im Griff hatte und den Gegner mit tollen Kombinationen und einer geschlossenen Teamleistung verdient mit 5:0 geschlagen hat. An diese Form soll dann am kommenden Sonntag, den 13.09. angeknüpft werden, wenn es auswärts gegen die zweite Mannschaft von Heiligkreuzsteinach geht.

Aufstellung
Andre Paulmann, Marcel Walther, Benjamin Dick, Maximilian Bing, Benjamin Haas (Gian-Luca Lumpp), Marcel Loga (Joscha Lumpp), Marcel Paulmann, Leon Rietschel, Semih Reinig, Patrick Mayer, Steffen Senk (Dariusz Biernat)