Mittwoch, 03.10.2018
FC Spechbach – SG SVfB Eberbach III 2:0 (0:0)
Im Nachholspiel gegen die SG Eberbach III sicherte sich der FC Spechbach den ersten „Dreier“ der Saison.
Zunächst konnte sich keine der beiden Mannschaften bezüglich Offensivbemühungen besonders hervortun, das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und Torchancen gab es keine.
Dies änderte sich nach etwa einer halben Stunde, der FC hatte sich ein leichtes Übergewicht erspielt und kam auch zu den ersten Möglichkeiten. Trotzdem ging es torlos in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel war Spechbach dann klar die bessere Mannschaft, spielte immer wieder schnell und gefällig nach vorne, vor allem Leon Rietschel und Saduk Sari stellten die Abwehr der Gäste immer wieder vor Probleme. Allerdings ging man zunächst noch zu fahrlässig mit den sich bietenden Chancen um.
In der 68. Minute traf Leon Rietschel dann zur umjubelten Führung, als er den herauseilenden Eberbacher Torwart von der rechten Strafraumgrenze überlupfte.
In der Folge gab sich der FC nicht mit dem knappen Vorsprung zufrieden, sondern spielte auf das zweite Tor. Nun boten sich auch mehr Räume, die immer wieder für schnelle Angriffe genutzt werden konnten.
Zehn Minuten vor dem Ende erhöhte denn auch Saduk Sari nach einem Zuspiel von Leon Rietschel in den Rückraum auf 2:0 und markierte damit den verdienten Sieg.
Vor allem in der zweiten Halbzeit bot der FC Spechbach eine sehr ansprechende Leistung, an die sich sicher anknüpfen lässt.

Aufstellung:
Beetz, Dick, Sikora, Ehmann, Gian-Luca Lumpp, Kischlat, Gondro (Vettermann), Dominik Mayer, Dincel (Tominac), Sari, Rietschel